Feedback zum Projekt der 2B an der VS am Dom in St. Johann/Pongau · Jänner bis Juni 2019

"Karatekids – mit Ausdauer, Stärke und Selbstbewusstsein durchs Leben"

Zuallererst... das Projekt hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen! Karate in der Schule? Mit meinen Klassen hatte ich bisher keinerlei Erfahrung auf diesem Gebiet, aber meine Buben in der Schule erzählten begeistert davon. Also wollte ich mir das genauer anschauen, wo doch auch ein Vater meiner Klasse der Besitzer einer Karateschule war.

 

Ich habe mir viele sportliche Übungen erwartet, vielleicht auch einen Kampf und Kraftübungen, aber das, was meiner Klasse und mir von unseren Trainern, Verena Breinhölder im Speziellen, jede Trainingseinheit geboten wurde, war ein super durchdachtes Programm, das vor allem Respekt vor dem eigenen Körper und vor anderen Menschen als zentrales Thema hatte. Jede Einheit begann und endete mit einem respektvollen Ritual und mit stärkenden Sätzen für jeden einzelnen und die Gemeinschaft. Wir konnten uns als Einheit, aber auch als wertgeschätztes Individuum der Gruppe fühlen. Diese stärkenden Sätze begleiteten uns in den Rest der Woche und die Kinder konnten in vielen schwierigen Lernsituationen immer wieder darauf zurückkommen. Wir helfen uns gegenseitig! Wir sind aufmerksam! Wir geben unser Bestes!

 

In weiterer Folge wurden immer wieder Brain Gym Übungen eingebaut, Bewegungsübungen, die das Gehirn der Kinder trainieren und stärken. Diese Kombination aus Bewegung und Wissen, das auch noch das klare Denken fördert, ist ein Gewinn für jeden Unterricht. Ich baute auch diese Übungen immer wieder in den Schulalltag ein, was den Kindern Spaß machte und die Wirkung des Trainings maximierte. Das sind definitiv empfehlenswerte Übungen für Lehrerin und Kinder!

 

Der Kata Teil trainiert die Koordinationsfähigkeit und Beweglichkeit der Kinder, gerade in meiner Klasse waren Kinder, die auf diesem Gebiet Defizite hatten und im Laufe des Schulsemesters immer besser wurden. Diese Erfolge wirkten sich sehr bald in anderen Schulfächern aus. So bemerkten die Turnlehrerin und die Werklehrerin eine Verbesserung der Motorik bei den Kindern. Die Übungen durften mit "Kampfgeschrei" begleitet werden, das lockerte Blockaden und mit Freude konnte ich sehen, dass Kinder, die kaum redeten oder auf andere Kinder zugingen, offener in der Klassengemeinschaft wurden. Sogar die Sprache verbesserte sich bei diesen Kindern. Eine Freude für mich!

 

Zweikampfübungen und die Selbstverteidigung waren für die Kinder ein Spaß, aber auch hier konnte ich als Lehrerin sehen, wie Kinder auf einmal in der Gruppe neue Positionen bezogen, weil sie extrem kräftig, wendig und geschickt waren. Hier konnten Kinder zeigen, wo sie ihre Stärken hatten und das steigerte deren Selbstbewusstsein immens.

 

Soziales Lernen erwartet man ja bei Karate eigentlich nicht, aber im Sicherheitskreis wurde jede Woche in der Gruppe ein Thema besprochen, um die Kinder auf Gefahren vorzubereiten, die im Alltag auf sie warten könnten. Soziales Lernen als Unterrichtsprinzip rundete unsere Trainingseinheiten ab.

 

Im Fitnessteil wurden Ausdauer und Geschicklichkeit den Kindern abverlangt. Mit Spaß und Freude nahmen die Kinder daran teil.

 

Die größte Überraschung bei diesem Sportprojekt war der soziale Aspekt dieses Karateprojektes. Die Kinder konnten sich selbst wahrnehmen, hören und spüren, und sie lernten auch mit ihren Trainingspartnerinnen und Trainingspartnern achtsam, wertschätzend und respektvoll umzugehen.

 

Der motorische Bereich des Projektes war ebenso ein voller Erfolg. Gerade die Rechts-Links-Koordination verbessertes sich im Laufe des Jahres immer mehr, und die Wendigkeit im Denken nahm bei den Kindern zu. Das bemerkten zu meiner Freude sogar unsere anderen unterrichtenden Lehrerinnen.

 

Ich kann dieses Projekt mit der Austria Karate Akademie nur jeder Lehrperson wärmstens empfehlen. Sport und soziales Lernen als lustbetontes Paket im Schulunterricht,... – ein Gewinn für Kinder und Lehrerin!

 

Danke für eure Zeit, euer Wissen und euer Engagement! Dipl.-Päd. Heidi Schiechl